Brettspiele für Kleinkinder – Eine schwierige Suche

Gibt es Brettspiele, die schon Kleinkinder spielen können? Kinder ab 2 Jahren? Bestimmt. Doch die Suche nach solchen Spielen ist voller Ernüchterungen.

Wer Brettspiele für Kleinkinder sucht, wer sich Tipps, Empfehlungen und Erfahrungen erhofft, wird alleingelassen. Zumindest von Google. Eine Google-Suche nach „Brettspiele für Kinder ab 2“ spuckt zwar 1,6 Millionen Ergebnisse aus. Gefühlt 1,599 Millionen dieser Suchergebnisse wollen aber etwas verkaufen.

Ich habe nichts dagegen, wenn Webseiten-Betreiber Geld verdienen möchten. Ein Affiliate-Link auf Amazon? Warum nicht? Wenn sonst der Inhalt stimmt. Tut er häufig aber nicht.
Das typische Webseite – wenn sie nicht gleich ein Shop ist – sie so aus: Unter der Überschrift „Erste Spiel für Kinder“ oder „Kinderspiele Empfehlungen“ folgt eine Liste von x Brettspielen, jeweils mit einem Bild, manchmal einer Kurzbeschreibung von drei bis fünf Sätzen und (vermutlich das Wichtigste) einem Link auf Amazon.

Was wollen Kleinkinder spielen?

Erfahrungsberichte, Rezensionen, eine redaktionelle Annährung an das Thema, die ihren Namen verdient, ist die große Ausnahme. Das soll nicht heißen, dass es keine Tests und Texte über Brettspiele für Kleinkinder gäbe. Die gibt es zuhauf. Doch wie glaubwürdig sind Seiten, auf denen nahezu jedes Spiel mit 4,5 von 5 Sternen bewertet wird und der prominenteste Inhalt der Kaufen-Button ist?

Bestimmt gibt es Menschen im Internet, die sich ernsthaft und aufrichtig mit dem Thema beschäftigen. Die sich Gedanken machen, welche Brettspiele für Kleinkinder aus welchen Gründen geeignet sind. Die reflektieren, was Kinder mit 2 Jahren können und wollen und welche Brettspiele dem gerecht werden.

Wenn es diese Seiten gibt, dann sie gut versteckt. Womöglich sind sie nicht für Suchmaschinen optimiert. Google zumindest ist keine große Hilfe. So gleicht eine Webseite der anderen und hilfreich sind die wenigsten.

Google ist keine Hilfe

Drei Brettspiele für Kleinkinder werden eigentlich überall empfohlen: Obstgarten von Haba, Mein erstes Mitmach-Spiel von Ravensburger und irgendwelche Holz-Memorys. Selten jedoch wir geschrieben, was diese Spiele auszeichnet und warum sie empfehlenswert sind.

Die ausführlichste Rezension, die zugleich nicht völlig unglaubwürdig erscheint, habe ich auf Nestling.org gefunden. Mit rund 1700 Zeichen hält sich der Informationsgehalt jedoch in Grenzen.

Wenn man weiß, wonach man sucht, und sich bereits ein wenig auskennt, helfen die großen Portale für Brettspiele weiter. Informationen und Test von Brettspielen finden sich auf zum Beispiel auf Spielkult, Brettspiel-Report oder H@ll 9000. Doch viele Filter- und Suchmöglichkeiten nach Brettspiele für Kleinkinder haben diese Portale nicht – oder sie funktionieren nicht richtig.

Vielleicht lasse ich mich – ganz oldschool – im stationären Fachhandel beraten lassen. Den soll es ja noch geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Gedanken zu “Brettspiele für Kleinkinder – Eine schwierige Suche”