Dies ist er also: Der allererste Beitrag im brandneuen Arkanil-Blog.

Der erste Blog-Eintrag sollte immer etwas Besonderes sein.

Denn schaut man irgendwann – und damit meine ich einen Zeitpunkt, der viele Jahre und noch viel mehr Blogeinträge in der Zukunft liegt – voller Wehmut auf die Anfangstage des mittlerweile so erfolgreichen Blogs zurück, möchte man dort keine Belanglosigkeiten oder gar Peinlichkeiten vorfinden (und schon gar keinen „Hallo Welt“-Beitrag).

Man erwartet dort etwas Tiefgründiges, etwas Philosophisches, etwas Vorausschauendes. Vielleicht eine Ankündigung all der durchdachten Pläne, die mit diesem Blog in die Tat umgesetzt werden sollten. Oder die Darlegung der großen Idee, die diesem Blog zur Grunde gelegt wurde. Einer Zeitkapsel gleich, ließen sich dann die ursprünglichen Absichten mit dem tatsächlich Erreichtem vergleichen.

Zu meinem eigenen Bedauern muss ich jedoch eingestehen, dass es keine großen Ideen und durchdachten Pläne gibt.

Wenn mich die Erfahrung mit anderen Blog-Projekten eins gelehrt hat, dann dies:

Kein Plan überlebt den ersten Besucherkontakt.

Inhalt, Struktur, Design sind einem ständigen Wandel unterworfen. Darum will ich mich an dieser Stelle nur auf eins festlegen:

In Arkanil geht es um das Fantasy-Rollenspiel „Das Schwarze Auge“.

Mal ernsthaft, mal spaßig – und mal wird es auch um was ganz anderes gehen.

8 Kommentare zu “Happy New Blog

  1. Hi Jens!

    Wunderbar, ein neuer Blog zum Thema DSA! Ich freu mich drauf hier in Zukunft mitzulesen – gleich mal abonniert. Der Start ist schon sehr vielversprechend. Weiter so!

    1. Hallo Andreas,

      freut mich, dass es Dir bislang gefällt. Ich habe "Sphärengeflüster" mal mit in meine Link-Leiste übernommen. 🙂

  2. Herzlich Willkommen in der Blogosphere 🙂

    Es ist schön zu sehen, dass es einen neuen Blog zum Thema DSA gibt!

    Grüße von Blog des Schwarzen Auges

    Olaf

  3. Heyho!

    Ein neuer Blog *stolper* *aufsteh* *umguck* *Artikel-les* *dableib*

    Was noch? Viel Erfolg! 🙂

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere