Arkanil im neuen Design

Schon wieder sieht bei Arkanil alles anders aus. Vor fast genau einem Jahr, am 30. Mai 2012, hatte ich dem Blog zuletzt ein neues Design verpasst. 2012 war das Ziel, das Design etwas aufzuhübschen, etwas ansprechender zu machen, etwas fürs Auge zu bieten. Diesmal geht es vor allem um mehr Funktionalität.

Die größte Veränderung erfolgte auf der Startseite. Üblicherweise sind auf Blogs die Beiträge chronologisch untereinander angeordnet. Das neue Design bricht mit dieser Gepflogenheit und ordnet die Beiträge nebeneinander an. Das ist ungewohnt, ich weiß, doch mit einem Blick lassen sich nun mehr Beiträge erfassen. An der chronologischen Sortierung hat sich zudem nichts geändert. Was oben steht, ist aktueller als das, was unten steht. Der neueste Beitrag steht immer links oben.

Das neue Design bietet zudem eine Reihe weiterer Funktionen, die Besuchern wahrscheinlich gar nicht auffallen werden, mir aber das Leben deutlich erleichtern. Beispielsweise kann ich endlich für einen einzelnen Beitrag einen Anrisstext (Teaser) formulieren, der nur auf der Startseite erscheint. Die wichtigste neue Funktion aber ist das Auswahlmenü auf der Startseite.

In diesem Menü können Besucher die Kategorien wählen, die sie gerne lesen möchten. Der Grund dafür ist, dass ich künftig nicht mehr nur über Das Schwarze Auge schreiben möchte. In meiner Freizeit beschäftige ich mich zwar viel mit DSA, aber nicht nur. Das soll sich in den Blogtexten spiegeln. Schwerpunkt von Arkanil wird weiterhin DSA sein, doch ebenso werde ich hin und wieder über andere Rollenspiele und auch über Brettspiele schreiben. Über das eben, womit ich mich neben DSA beschäftige.

Für Besucher, die Arkanil wegen den DSA-Texten besuchen, ist die Menüleiste gedacht. Mit einem Klick lassen sich dort nur die DSA-Texte anzeigen.

Leider habe ich bei meinen Tests des neuen Designs ein kleine Schwierigkeit festgestellt. Ältere Versionen des Internet Explorers haben Probleme mit der Menüleiste. Die Auswahlfunktion wird technisch mit Javascript umgesetzt, das dem IE 8 Probleme bereitet. Ich habe dafür bedauerlicherweise noch keine Lösung gefunden.

Wer Probleme feststellt, dem kann ich nur den etwas unbefriedigenden Tipp geben, entweder im Browser Javascript zu deaktivieren (ist zwar nicht optimal, doch wenigsten lassen sich dann die Texte lesen) oder auf eine neue Version des IE umzusteigen oder einen alternativen Browser zu verwenden. Sorry dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 Gedanken zu “Arkanil im neuen Design”