Begrenzter Einfluss auf DSA5

DSA5Ein wenig überraschend ist es schon, mit welcher Verve über DSA5 diskutiert wird. Im Ulisses-DSA5-Forum gibt es dazu bereits rund 280 Themen mit 9000 Beiträgen. Die meisten Schreiber erhoffen sich von ihren Beiträgen sicherlich Einfluss auf die Ausgestaltung der Regeln. Genährt wurde diese Hoffnung durch die Ankündigung von Ulisses, DSA5 zusammen mit den Fans entwickeln zu wollen. Mittlerweile wird aber deutlich, dass die Möglichkeiten zur Einflussnahme eher gering sind.

Bereits auf der RatCon hatte Ulisses klargestellt, DSA5 nur in Details gegenüber DSA4.1 verändern zu wollen. Keine Revolution, eine Evolution sollte es sein. Die Eckpfeiler von DSA5, die Ulisses-Verlagsleiter Mario Truant zwei Wochen später auf der Homepage bekanntgab, wurden so bereits auf der RatCon verkündet und zeigen, dass die Regeln in ihren Grundzügen bereits feststehen.

Zu den DSA5-Eckpfeilern, auf die DSA-Spieler keinen Einfluss nehmen können, gehören: Der Probenmechanismus, die Grundelemente des Kampfsystems, die Struktur der Charaktererschaffung, die wesentlichen Charakterwerte, eine unterschiedliche Gewichtung von Talenten… usw… die Liste ist lang und übrig bleibt nur noch die Ausgestaltung von Details.

Falsche Signale

Doch selbst in Detailfragen hat Ulisses bereits sehr konkrete Vorstellungen. Am vergangen Sonntag präsentierte Mario Truant “Konzeptideen” für die Eigenschaften und die daraus abgeleitete Basiswerte. Unklar ist, ob es sich bei den vorgestellten Ideen um besiegelte DSA5-Regelmechanismen handelt oder lediglich um Vorschläge, die zur Diskussion gestellt werden und noch veränderbar sind. Ulisses kommuniziert in solchen Fällen nicht immer eindeutig. Beispielhaft dafür steht die geplante Abschaffung der Generierungskosten:

Am 9. September hatte Alex Spohr im Ulisses-Forum die Idee zur Diskussion gestellt, die Generierungspunkte durch Abenteuerpunkte zu ersetzen. Bei Erschaffung und späteren Steigerungen könnten dadurch einheitliche Einheiten verwendet werden. Der Beitrag von Alex Spohr erweckte den Eindruck, dass die Abschaffung der Generierungspunkte noch nicht beschlossen sei, sondern zunächst mit offenem Ausgang diskutiert werden sollen. Doch nur ein paar Tage verkündete Mario Truant die Abschaffung der GP als einen Eckpfeiler von DSA5.

Hohe Erwartungen

Nur bei wenigen Punkten, die Ulisses bislang konkret zur Diskussion gestellt hat, scheinen die Planungen noch ergebnisoffen zu sein. Die Frage nach Höchstwerten für Eigenschaften ist ein solcher Punkt. Alex Spohr hat auf der Ulisses-Homepage und im Forum eine Diskussion darüber angestoßen, ob ein Maximalwert für Eigenschaften sinnvoll ist und wie hoch dieser liegen sollte. Die Frage nach den Höchstwerten für Eigenschaften ist zwar nicht unwichtig, sie ist aber auch nicht von zentraler Bedeutung für das DSA-Regelsystem.

Verfolgt man die von Ulisses angestoßenen Diskussionen, schaut sich die DSA5-Eckfeiler an und wirft einen Blick auf die bereits sehr konkreten Planungen für Regeldetails, drängt sich zwangsläufig der Eindruck auf: Ulisses hat offenbar zu hohe Erwartungen geweckt. DSA-Spieler können viel weniger Einfluss auf DSA5 nehmen, als sie sich vielleicht erhofft haben. Es geht nur noch um Nebensächlichkeiten, um bestenfalls ein paar kleine Stellschrauben, an denen mitgedreht werden darf. Mehr nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Gedanken zu “Begrenzter Einfluss auf DSA5”