Verlagsleiter Mario Truant verlässt Ulisses – und jetzt?

Ulisses-LogoMario Truant ist nicht mehr Verlagsleiter und verlässt Ulisses Spiele. Diese Neuigkeit verkündete der Verlag gestern in zwei knappen Sätzen auf seiner Homepage. Die Kürze der Mitteilung ließ DSA-Spieler umgehend spekulieren, dass der Abschied von Mario Truant im Unfrieden erfolgte.

Heute ergänzte der Verlag seine Stellungnahme um eine Dankesfloskel und den Hinweis, dass die Trennung einvernehmlich erfolgt sei. Über die Gründe, die zu der Trennung geführt haben, schweigt der Verlag mit Verweis auf die Firmenpolitik. Trotz der Ergänzung bleibt die offizielle Stellungnahme denkbar knapp und hinterlässt manch offene Frage.

Welche Auswirkungen hat die Trennung?

Niemand erwartet von Ulisses, Interna auszuplaudern und die Gründe für die Trennung von Mario Truant öffentlich auszubreiten. Doch gerne hätte man gewusst, wie sich der Austritt des Verlagsleiters auf das Verlagsprogramm auswirkt und wie der Verlag mit der veränderten Situation umgehen möchte. Stattdessen jedoch heißt es von Ulisses nur lapidar: “Laufende Projekte sind von dieser Änderung nicht betroffen, alle Produkte werden wie geplant fertiggestellt.”

Was so klingt, als ob die Trennung von Mario Truant überhaupt keine Auswirkung habe, dürfte eher eine Absichtserklärung des Verlages sein, um die Spieler zu beruhigen: “Wir wollen vorerst nichts ändern. Alle gestarteten Projekte werden weitergeführt. Macht euch keine Sorgen.”

Vermutlich kam die Trennung von Mario Truant für den Verlag ebenso plötzlich wie für Außenstehende. Es ist daher nur nachvollziehbar, wenn Ulisses zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen kann, wie die Pläne für die Zukunft aussehen. Der Verlag muss sich wohl erst neu sortieren. Auswirkungen aber wird die Trennung von Mario Truant auf jeden Fall haben, auch auf aktuelle Projekte. Nur welche?

Was bedeutet der Abgang von Mario Truant für DSA5?

Für Außenstehende ist bislang kaum ersichtlich, wie Ulisses die Arbeit an der neuen Regeledition organisiert hat (was oft genug kritisiert wurde). Mario Truant jedoch erschien durch seine Präsentationen auf der RatCon und seine regelmäßigen Texten auf der Ulisses-Homepage als eine der zentralen Figuren hinter DSA5. Diese Figur fällt nun weg, und es ist schwer vorstellbar, dass alles so weitergehen wird wie bisher.

Selbst wenn es Ulisses gelänge, die Arbeiten an DSA5 ungestört weiterlaufen zu lassen, wünscht man sich als DSA-Spieler mehr Informationen von Verlagsseite. Gerade weil die Gestaltung der neuen Regeledition kein rein verlagsinternes Projekt ist, sondern auf die Mitwirkung der DSA-Spieler baut. Diese verfolgen die Arbeiten an DSA5 nicht nur mit besonderem Interesse, sondern haben auch den Anspruch, umfassend informiert zu werden. Ulisses täte sicherlich gut daran, diesem Anspruch gerecht zu werden und möglichst bald mehr zu sagen, als ein nur wenig erhellendes „laufende Projekte sind von dieser Änderung nicht betroffen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Gedanken zu “Verlagsleiter Mario Truant verlässt Ulisses – und jetzt?”