Fanfinanzierung für Elyrion enttäuscht

Crowdfundig-Projekt sind das Ding der Stunde. Immer noch. Deutsche Rollenspiel-Verlage greifen für die Umsetzung ihrer Produkte gerne auf Fanfinanzierungen zurück. Wie ein Crowdfunding-Projekt eher nicht laufen sollte, zeigt derzeit Prometheus Games.

Vor über einem Jahr hat der Duisburger Verlag die Fanfinanzierung für das Savage-Worlds-Rollenspiel Elyrion gestartet. 86 Personen und zwei Händler haben sich laut Prometheus Games an der Finanzierung beteiligt und zusammen 616 Prozent der benötigten Grundsumme zugesagt. Auch ich war dabei, habe mich für ein Fanpaket entschieden und das Geld überwiesen.

Aus Sicht des Verlages war die Finanzierung ein voller Erfolg. Aus Sicht der Geldgeber eher nicht so. Passiert ist nämlich bislang: wenig.

Aktueller Produktionsstand: 0 von 6 Büchern

Mit dem eingesammelten Geld hatte Prometheus Games angekündigt, eine ganze Reihe von Elyrion-Produkten finanzieren zu wollen. Im wesentlich waren das: ein Basisbuch, drei Abenteuer, eine Hintergrundbeschreibung und eine Sandbox-Kampagne. Für die Veröffentlichung hatte sich der Verlag das Weihnachtsgeschäft 2014 vorgenommen. Bislang aber ist noch kein Produkt erschienen.

Dass ein Verlag hinter seinem Zeitplan hinterherhinkt, dürfte nur bei den wenigsten Fanfinanzierern für Unmut sorgen. Die meisten Rollenspieler sind es ohnehin gewohnt, dass Produkte später als einst angekündigt erscheinen. Wenn ich am Ende ein gutes Buch in den Händen halten darf, gedulde ich mich gerne, auch gerne etwas länger.

Die Verzögerung ist nicht das Problem. Als Problem erscheint die mangelhafte Informationspolitik von Prometheus Games.

Kommunikation einfach eingestellt?

Auf der eigens eingerichteten Elyrion-Homepage hat der Verlag seit dem Ende der Fanfinanzierung nur zwei Beiträge veröffentlicht: einen im August und einen im Januar. Aus diesen beiden Beiträgen ließ sich kaum herauslesen, wie der Stand der Dinge war und wie die weitere Planung aussehen sollte. Auch ein separater Newsletter für Elyrion informierte kaum bis gar nicht über aktuelle Entwicklung.

Einzig auf der Verlags-Homepage verbreitete Prometheus Games in regelmäßigen Abständen Informationen. Oder hat das getan. Der letzte Beitrag dieser Art stammt aus dem Februar. Bis dahin hatte der Verlag immerhin monatlich Neuigkeiten zu den einzelnen Produktreihen zusammengefasst.

Aneinandergereiht zeichnen die Neuigkeiten zu Elyrion ein Bild des Jammers. Nach einem hoffnungsvollen Start scheint das Projekt kaum Fortschritte zu machen:

Mai 2014

Die Fanfinanzierung ist mit gewaltigen 616% über die Ziellinie geschossen und wir sind allen Fans mehr als dankbar für die rege Teilnahme. (…) Morgen werden die Gewinner der beiden verlosten Fanpakete bekannt gegeben und kommende Woche gibt es neue Texte.

Juni 2014

Die Arbeiten hieran gehen gut voran. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich ein wenig nachlässig mit den News dazu war aber ich gelobe ab kommender Woche Besserung. In der übernächsten Woche gehen übrigens die Grundregelwerke der Erstauflage an alle Vorbesteller raus. Wir haben die Versendung noch ein wenig verzögert, weil wir euch neben dem Buch noch eine kleine Überraschung mit ins Paket legen wollen, die aber erst noch vom Drucker kommen muss.

Juli 2014

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass die Vorabpakete noch nicht raus sind. Die Verzögerung ist tatsächlich meine Schuld, weil ich den Signiertermin platzen lassen musste. Ich hoffe aber, dass wir das nächste Woche nachholen können und dann gibt es das erste Überraschungspaket für alle Teilnehmer der Aktion.

August 2014

Die Karte der Nordreiche ist im Druck, und sobald sie unser Lager erreicht, gehen die Vorabpakete an die Fanfinanzierer raus.

September 2014

Die Karte der Nordreiche hatte leider ein Problem beim Drucker, sollte aber die Tage ankommen und dann sofort zusammen mit den Vorabpaketen für die Fanfinanzierer rausgehen.

Oktober 2014

Die Karte der Nordreiche ist endlich da und geht gerade zusammen mit den Fanfinanziererpaketen in den Versand. Vielen Dank für eure Geduld!

November 2014

Die Fanfinanziererpakete wurden verschickt. Wir arbeiten unterdessen fleißig am Buch, und auch am nächsten Gimmick für die Fanfinanzierer.

Januar 2015

Wir arbeiten fleißig am Buch, und auch am nächsten Gimmick für die Fanfinanzierer.

Februar 2015

Hier befinden wir uns zugegebenermaßen hinter dem Zeitplan. Das liegt schlicht daran, dass das Basisbuch umfangreicher wird, als ursprünglich geplant war. Für die Fanfinanzierer heißt das: Mehr Zeug für’s gleiche Geld!
Die Arbeiten an den Zusatzbänden haben auch bereits begonnen und Moritz hat versprochen, uns über das Wochenende einen kleinen Einblick zu geben, was uns in seiner Sandbox-Kampagne “Tödliches Land” erwarte.

Der vorläufig letzte Zwischenstand aus dem Februar klang einigermaßen hoffnungsvoll. Doch seitdem kam erneut: nichts. Es hapert offensichtlich gewaltig bei Elyrion. Allein der Versand der ersten Pakete für die Fanfinanzierer hat sich über ein halbes Jahr hingezogen. Und dabei hatten diese Pakete so gut wie nichts mit den eigentlichen Elyrion-Produkten zu tun, deren Erscheinen immer noch nicht absehbar ist.

Aber woran hapert es? Warum gehen die Arbeiten nicht voran? Wie sehen die aktuellen Planungen aus? Woran wird gerade gearbeitet? Wann können die Fanfinanzierer mit welchen Produkte rechnen? Auf all diese Fragen liefert Prometheus Games keine Antwort. Selbst auf Nachfrage erfolgt keine Reaktion.

Ein Jahr nach Beginn der Fanfinanzierung gibt es nicht nur keine Produkte, es gibt vor allem keine Informationen, keine Ansprechpartner und kein Bemühen, dem Vertrauensvorschuss der Fans gerecht zu werden. Sehr enttäuschend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Gedanken zu “Fanfinanzierung für Elyrion enttäuscht”