Drei neue AbenteuerDer Ordnungswahn hat mich gepackt. Erst vor einigen Tagen hatte ich meine DSA-Bücher säuberlich nach Form und Farbe in das Regal einsortiert. Das sah schon sehr hübsch aus und erfüllte mich mit einem erhabenen Gefühl.

Heute habe ich den nächsten Schritt gewagt.

Alles begann damit, dass ich in meinen drei kürzlich neu erworbenen Abenteuern blätterte. Besonders “Goldene Flügel” hat es mir angetan. Mit der Überlegung im Kopf, ob ich meine Heldengruppe als nächstes mit diesem Abenteuer konfrontieren sollte, reihte ich die drei Bände wieder im Regal ein.

Da überkam es mich.

Die bereits erfolgte Sortierung nach Form und Farbe war zwar ein gelungener Anfang. Allerdings hatten die einzelnen Bände immer noch keinen festen Platz im Regal.

Diese Unordnung war nicht länger zu tolerieren.

Wenige Minuten später standen die Abenteuerbände nach ihren Nummern sortiert im Regal. Allerdings habe ich es nicht über mich gebracht, die broschierten mit den gebundenen Bänden zu vermischen. Das sah zu unordentlich aus. Dafür habe ich Miros Tipp für angehende Ordnungsfanatiker befolgt und die Wege-Bände nach dem Datum ihres Erscheinens in das Regal eingereiht. Wundervoll!

Als ich mich gerade zufrieden zurücklehnen und mein Werk bewundern wollte, musste ich jedoch eine schreckliche Entdeckung machen. Hier:

DSA-Regal links
Abenteuerbände
DSA-Regal rechts
Regionalbände

Gesehen?

Um den Titel der DSA-Abenteuer zu lesen, muss man den Kopf nach rechts legen.
Aber:
Um die Titel auf den anderen Bänden zu lesen, muss man den Kopf nach links legen.

Wahrscheinlich ist dieser schreckliche Zustand bereits allgemein bekannt. Nur mir ist es bislang nicht aufgefallen, weil ich nie Ordnung in meinem DSA-Regal hatte. Aber was soll ich jetzt sagen? Ich bin schockiert.

Wie soll mein frisch entflammter Ordnungswahn bloß mit dieser nicht zu behebenden Unordnung zurecht kommen? Wie soll so jemals echte Ordnung im Regal herrschen? Es ist zum Verzweifeln…

10 Kommentare zu “Noch mehr (Un-)Ordnung im Regal

  1. Abenteuer kopfüber? Was hat das mit Ordnung zu tun?

    Ich empfehle, die Buchrücken fein säuberlich abzulösen und gedreht wieder aufzukleben

    1. Diese Lösung gefällt mir auch, soweit hatte ich gar nicht gedacht.

      Bei meiner spart man sich halt nur die Finger später von den Kleberresten zu reinigen 🙂

    2. Abenteuer kopfüber? Was hat das mit Ordnung zu tun?

      Eben. Du sprichst mir aus dem Herzen.

      Aber die Lösung mit dem Abtrennen der Buchrücken hat was. Da denk ich mal drüber nach. 🙂

  2. Ich bin auch echt geschockt – gibt es denn hier in Deutschland keine Norm/Vorschrift wie man Buch/CD/DVD etc. Hüllen an der Kopfseite zu bedrucken hat?!

    Neben der DSA-Sammlung habe ich hier ähnliche Erfahrungen bei meiner James Bond Sammlung etc. gemacht.
    Rausschneiden und neu aufkleben ist wohl die beste Lösung 😉

    1. Ich habe mal in meine anderen Regale geschaut. 99,9% aller deutschen Bücher sind so bedruckt, dass ich den Kopf nach links legen muss, um den Titel auf dem Buchrücken zu lesen.

      Bei Büchern aus dem anglo-amerikanischen Raum ist es hingegen genau umgekehrt.

      Das lässt eigentlich nur einen Schluss zu:
      Ulisses möchte auf subversive Weise den deutsch-amerikanischen Kulturaustausch fördern.

  3. In der Tat – Ich empfehle eine völlig willkürliche Ordnung und dann einen Vorhang, den du vor das Regel hängst. Dann musst du dir dieses Trauerspiel nicht mehr antun!

  4. Ich habe meinen DSA Krims Krams auch über 3 Schränke verteilt. Ist ne Große Sammlung die sich bei mir seit 1988 aufgebaut hat. Aber ich habe auch alles nach Nummer und Erscheinungsdatum sortiert. Hach herrlich wenn man sich seine Schätze so im Schrank anguckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere