Vor ein paar Tagen habe ich über stolze DSA-Sammler geschrieben, die sich am Anblick ihrer wohl sortierten Bibliothek im Bücherregal erfreuen. Das war Anlass für mich, meine gesammelten DSA-Werke neu zu sortieren und ordentlich aneinanderzureihen. Das Ergebnis:

Mein DSA-Regal

Immerhin ein Regalfach ist gut gefüllt. Bei den grünen Regionalbeschreibungen klaffen allerdings ein paar Lücken. Für die Zukunft habe ich mir fest vorgenommen, diese weißen Flecken auf meiner persönlichen Aventurien-Karte rasch auszufüllen. Der ein oder andere blaue Band wird sich mit der Zeit bestimmt ebenfalls einreihen. Und Abenteuerbände kann man ohnehin nie genug haben.

Womit sich ein ganz neues Problem ergeben wird: Das Regal ist nicht breit genug.

Da muss ich mir dringend was einfallen lassen. Die naheliegende Lösung wäre sicherlich, ein weiteres Regalfach für meine DSA-Sammlung zu eröffnen. Allerdings stünden dort anfangs nur einige wenige Bücher drin. Was wiederum etwas armselig aussieht.

Ein Ausweg könnte sein, dass ich mir ein breiteres Regal anschaffe. Nur habe ich für ein weiteres Regal eigentlich keinen Platz mehr. Ich könnte natürlich in eine größere Wohnung ziehen. Aber da habe ich momentan keine Lust zu. Oder ich kaufe mir auf einen Schlag so viele DSA-Bücher, dass auch das zweite Fach direkt gut gefüllt ist. Diese Vorgehensweise verschlingt allerdings etliche hundert Euro. Was bedeutet, dass ich für einige Zeit auf andere Dinge verzichten müsste. Auf Nahrung zum Beispiel. Schwierig…

Ich halte also fest: Der Aufbau einer großen und wohl geordneten DSA-Sammlung ist komplizierter als man denkt.

Aber schön sieht es trotzdem aus.

22 Kommentare zu “Ordnung im Bücherregal

  1. Wie schaut das denn aus mit den ganzen Lesebändchen, die da heraushängen?! Schlimm das…

    😉

  2. Ja, ich muss doch zugeben, ein DSAler ist mit großer Wahrscheinlichkeit Ordnungsfanatiker. Da werden nicht nur die Bücher geordnet, von klein nach groß, von hell nach dunkel und von kleinen nach großen Nummern, sondern teilweise auch das Material auf dem Rechner. Ein Ordner für Helden, einer für interessante Downloads von Fan-Spielhilfen und -Abenteuern, ein weiterer für Fantaysbilder aus dem Netz. Ich nehme stark an, dass geht nicht nur uns so.

    PS: Ich hab übrigens das gleiche Problem wie du. Das Regal ist ebenfalls zu klein geworden (so eigentlich nicht ganz korrekt, da sich die Regalgröße nicht verändert hat. Ist wahrscheinlich genauso wie der Satz: Die Sonne geht unter, was sie ja nunmal nicht tut – jaja, alles Ansichtssache).

  3. Ich kann das Problem gut nachvollziehen, bei mir musste ich vor kurzem auch endlich mal umräumen, da das Rollenspielmaterial schon auf dem Boden vor dem Regal gestapelt werden musste. Jetzt sind die alten DSA3-Boxen in den Keller gewandert und es ist mehr Platz für neue DSA-Sachen und andere Rollenspieler. Aber ganz sortiert ist es immer noch nicht, ich plage mich auch mit dem Problem herum, wie ich optimal die Regalbretter befülle, um keine Reihen (grüne Bände, blaue Bände, rote Bände, Abenteuer, etc …) auseinander zu reißen. 🙁

    Wenn ich fertig bin schicke ich dir vielleicht mal ein Bild. 😉

    Achja, und viel Spaß und Erfolg mit deinem Blog! Freut mich immer, wenn es da neue Blogs gibt, die sich mit DSA beschäftigen!

    Grüße,

    Quendan

    1. Immer her mit den Bildern. 🙂

      Vielleicht mach ich irgendwann auch einen Aufruf, mir Fotos von DSA-Sammlungen zuzuschicken. Und daraus bastel ich dann einen schöne Bildergalerie.

    2. "Jetzt sind die alten DSA3-Boxen in den Keller gewandert und es ist mehr Platz für neue DSA-Sachen und andere Rollenspieler. "

      Du sammelst RollenspieleR in deinem Regal? Ich bin beeindruckt.

      Hat aber sicher Vorteile, wenn man da auch einen Vorrat zu Hause hat – kann man sich dann je nach System und Abenteuer die passenden rausnehmen.

      Mir wäre allerdings der Pflege- und Versorgungsaufwand zu groß, als dass ich mir da mehr als eine Handvoll ins Regal stellen würde.

      1. Jau, die kann man auch ordnen. Von klein (Goblin) nach groß (Trollzacker) und von hell (Firnelf) nach dunkel (Utulu).

        Aber das mit dem Pflegeaufwand ist schon so 'ne Sache. Die wollen passende Nahrung und immer bespaßt werden.

          1. Ist bei miro denke ich verständlich, wenn er mit echten Goblins und Trollzackern spielt – bei denen ist glaub ich nicht mehr viel zu machen mit Disziplin… 😀

          2. Uh oh, da bin ich ja voll in die Falle getappt. 😀 Wenn man einmal nicht aufpasst, was man liest…

            Aber keine Sorge, ich spiele auch nur mit "normalen" Rollenspielern. Soll zwar auch vorkommen, das manche versuchen, ihre Rolle am Spieltisch durch ihr Erscheinungsbild stilgerecht zu unterstützen, wie z.B. der stinkende Streuner oder der behaarte, dreckige Wilde, aber meine Mitspieler versuchen das lieber durch gutes Rollenspiel rüberzubringen.

  4. Jau, zumindest legt der typische DSAler wohl großen Wert darauf, dass seine DSA-Sammlung schön geordnet ist.

    Ich muss auch eingestehen, dass mir das Liber Cantiones und das Rondra-Büchlein (ganz links im Bild) geradezu ein Dorn im Auge sind. Farblich müssten sie eigentlich mittig bei den anderen roten Büchern stehen. Aber das passt von der Größe dann nicht.

    Ein fürchterliches Dilemma! 😉

    Und was die Lesebändchen betrifft: Ich hatte vorher kurz überlegt, ob ich sie in die Bücher stecke. Jedoch wollte ich nicht den Eindruck erwecken, als ob ich ein Ordnungsfanatiker wäre.

    Jetzt befürchte ich allerdings: Der Zug ist bereits abgefahren. 😉

  5. Ich weise mal auf eine ähnliche Laberrunde im DereGlobus-Forum hin. Da gings aber darum, wie unsere Schreibtische aussehen:
    http://dereglobus.orkenspalter.de/viewtopic.php?f

    Ja, Fotos wären auch schön, kann man die hier anhängen? Oder wir verlegen das in ein echtes Forum.

    PS: Kleiner Tipp für angehende Ordnungsfanatiker: Die Wegebände müssen in der Reihenfolge ihres Erscheinens geordnet werden. Von links nach rechts also: Wege der Helden, des Schwerts, der Zauberei und der Götter. ;->

    Am Schlimmsten find ich die Kapitälchen der neuen Nordlandspielhilfe. Das sticht mir immer sooo ins Auge…!

  6. Ich hab da ein viel größeres Problem. Ich habe zwar einen wunderbaren Schrank mit Glastür wo alles drin liegt. Ich habe aber das merkwürdige Phänomen, dass der immer nur zu einem Drittel gefüllt ist. Dafür türmen sich auf der Sofalehne immer zwei riesige Stapel an DSA Lektüre auf. Ich muss dann immer wieder alles zurück in den Schrank tragen aber zwei Tage später ist alles wieder wie vorher. Mysteriös!

  7. Und auch ich möchte meinen bescheidenen Betrag zur Sammelwut- erm leidenschaft beitragen..

    1. Beeindruckende Sammlung. 🙂

      Um die Sache mit html werde ich mich mal kümmern. Mal sehen, ob sich das ändern lässt.

      1. Das würde den Kommentaren noch mehr Möglichkeiten geben. Ist zumindest in der Web-Version von WordPress auch möglich.

        1. Sollte machbar sein. Dürfte entweder unter "Kommentare" oder unter den Einstellungen zur "Diskussion" zu finden sein.

  8. Ja, das wird den Verlag aber sehr freuen: Ein fleißiger Konsument. Zum Glück wissen Einbrecher nicht, was das Zeug wert ist. Aber die wollen sich ja auch keinen Bruch heben.

    1. Was mit da einfällt, habt ihr alle bei IKEA eingekauft? Das sah mir schon das zweite mal verdächtig nach einer Billyvariante aus.

      1. Scharfes Auge…das ist auch ein Vertreter der Gattung Billy 😉

        Zu den Ausmassen…da hebt man sich echt einen Bruch…und den Wert sieht man zum Glück nicht….liegt aber wohl im 4-stelligen Bereich schätze ich mal. Aber was tut man nicht alles für sein Hobby bzw. den Sammeltrieb 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere