Wer braucht das Aventurische Archiv?

Aventurisches Archiv Sammelband IAm 17. Februar ist die achte Ausgabe des Aventurischen Archivs erschienen. In dem Band sind inneraventurische Informationen aus der zweiten Hälfte des Jahres 28 Hal versammelt. Mit Meldungen aus dem Aventurischen Boten und einer Jahreschronik soll der DSA-Spielhintergrund ergänzt und erweitert werden.

Für April 2011 ist zudem die Spielhilfe Aventurisches Archiv – Sammelband I angekündigt. In dieser Ausgabe werden sich die gesammelten Artikel aus 39 Aventurischen Boten finden, die Einblicke in 13 Jahre Aventurische Geschichte geben sollen. Der Sammelband wird die Boten-Ausgaben 23 bis 61 beinhalten und damit Informationen über Ereignisse der Jahre 13 bis 26 Hal liefern.

Beide Publikationen finden sich übrigens nicht in der Produktübersicht auf Arkanil. Das ist nicht ohne Grund geschehen, denn der Sinn der Aventurischen Archive erschließt sich mir nicht ganz.

In meinem DSA-Regal steht kein Aventurisches Archiv. Vielleicht gehe ich daher von falschen Annahmen aus. Aber wenn ich richtig informiert bin, besteht der Inhalt der Archivbände nahezu ausschließlich aus den alten Ausgaben des Aventurischen Boten.

Meine Frage ist: Wer braucht so etwas?

Gerade stelle ich mir vor, meine regionale Tageszeitung käme auf die Idee einen Sammelband zu veröffentlichen, in dem die Ausgaben des Jahres 1999 komplett abgedruckt sind. Würde das jemand kaufen? Wohl kaum. Nichts ist langweiliger als die Nachrichten von gestern.

Natürlich mag das in einer Fantasie-Welt wie Aventurien ein wenig anders aussehen. Spielgruppen, die sich mitten in der Borbarad-Kampagne befinden, freuen sich vielleicht über ausführliche Boten-Artikel zu den Ereignissen. Diesen Spielern sei der Kauf des Aventurischen Archivs gegönnt.

Ich würde mich hingegen über ein echtes aventurisches Geschichtswerk freuen. Ein Buch, das eine umfassende Darstellung der aventurischen Geschichte liefert, sich dabei aber nicht in unwichtigen Details verliert, sondern die wichtigen Ereignisse samt ihrer Auswirkungen beschreibt. Ein echtes Geschichtsbuch eben. Wenn dieser Band dann noch gut lesbar wäre und mit vielen Karten daher käme, wäre ich einer der ersten Käufer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 Gedanken zu “Wer braucht das Aventurische Archiv?”