DSA-Kurzgeschichten sind angesagt

Schattenlichter-CoverDSA-Kurzgeschichten sind offenbar gerade schwer angesagt. Auf der RPC in Köln hat Ulisses den Band Schattenlichter vorgestellt, eine Kurzgeschichtensammlung zur Settingbox Gareth – Kaiserstadt des Mittelreiches. Elf Autorinnen und Autoren erzählen in Schattenlichter insgesamt 14 Geschichten aus der größten Stadt Aventuriens. Der 134-seitige Band kostet nur 4,99 Euro. Dafür gibt es allerdings kein gedrucktes Buch. Schattenlichter ist ausschließlich als PDF bzw. E-Book erhältlich.

Einen ähnlichen und doch ganz anderen Weg beschreitet der Uhrwerk-Verlag. Kurz vor der Veröffentlichung von Schattenlichter haben die Uhrwerker mit Netz der Intrige den schon länger angekündigten Band mit DSA-Kurzgeschichten for Myranor herausgebracht. Ganz wie in Schattenlichter spielen die elf Kurzgeschichten aus Netz der Intrige alle in einer Stadt: Der Hafenstadt Daranel, die am Rande des Meers der Schwimmenden Inseln liegt.

Netz-der-Intrige-CoverAnders als Schattenlichter gibt es Netz der Intrige aber nicht als E-Book, sondern nur als Hardcover. Mit 384 Seiten ist die Myranor-Anthologie zudem fast dreimal so dick wie sein aventurischer Pendant – und mit 24,95 Euro fünfmal so teuer.

Doch dafür halten Käufer was in den Händen – und die einzelnen Geschichten sind natürlich deutlich länger. In Schattenlichter gibt es einzelnen Geschichten, die gerade mal auf zwei oder drei Seiten kommen; keine Geschichte hat 20 oder mehr Seiten. In Netz der Intrige hingegen haben die Erzählungen üblicherweise 40 Seiten, die längste sogar 72.

Herausgegeben wird Netz der Intrige übrigens von DSA-Altmeister Bernhard Hennen, dem Autor von DSA-Abenteuern wie Das Jahr des Greifen und Die Phileasson-Saga. Auch die anderen Autoren der DSA-Kurzgeschichten für Myranor sind durchaus namhaft.

Egal ob Schattenlichter oder Netz der Intrige, das Konzept der Bände mit DSA-Kurzgeschichten ist sehr attraktiv. Die herkömmlichen DSA-Romane bereiten häufig nicht so viel Lesevergnügen, als dass sie über mehrere hundert Seiten fesseln könnten. Eine Kurzgeschichtensammlung hingegen ist deutlich abwechslungsreicher.

Vielleicht werde ich meine kleine Sammlung an DSA-Romanen bald erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 Gedanken zu “DSA-Kurzgeschichten sind angesagt”