Aus dem Boten: Regeldiskussion überschattet Aventurien-Derby

Aventurischer Bote 212

Revolution oder Nebelkerze? Vor dem Derby zwischen dem FC Alveran und dem SC Nieder-Hölla im Seelen-Pokal sorgen Berichte über weitreichende Regeländerungen für Wirbel. Wie der Aventurische Boten in seiner jüngsten Ausgabe schreibt, erwäge die FIHA (Fédération Internationale de Hésindé Association) eine Anpassung der Mannschaftsgröße. So sollen statt zwölf künftig 15 Spielerinnen und Spielern pro Team gegeneinander antreten.

Die bisherige Begrenzung von zwölf Spielerinnen und Spieler pro Team beruhe laut Aventurischen Boten auf einen Irrtum. Jüngst in Kuslik entdeckte Dokumente aus der FIHA-Frühzeit hätten gezeigt, dass Spiele ursprünglich mit 15 Personen pro Team bestritten wurden. Beobachter schließen eine Rückkehr zur ursprünglichen Teamgröße nicht aus, auch wenn die Meinungen darüber innerhalb der FIHA noch auseinandergehen.

„Revolutionäre Idee“

FIHA-Präsidiumsmitglied Parisanthea Kaucis wies die Berichte über eine mögliche Teamvergrößerung als „an den Haaren herbeigezogen“ zurück. Ihr Amtskollege Raul ibn Reto von der Fasarer Al’Achami-Sporthochschule äußerte sich hingegen aufgeschlossen und bezeichnete die Überlegungen als „durchaus revolutionäre Idee“ und plädierte für eine gründliche Prüfung.

Sollte es tatsächlich zur Anpassung der Teamgröße können, dürfte beim FC Alveran laut Medienberichten Aves neu in die Mannschaft rücken. Der Außenstürmer hat in vergangenen Freundschaftsspielen mit Schnelligkeit und Ausdauer auf sich aufmerksam gemacht. Gute Chancen auf einen Stammplatz im vergrößerten Team darf sich auch Innenverteidiger Satinav ausrechnen. Der Routinier stand zuletzt etwas abseits des Rampenlichts, wird aber weithin für seine Robustheit und taktischen Finesse geschätzt.

Lob vom Branchenexperten für Satinav

„Wenn man Satinav auf dem Platz beobachtet, wirkt er häufig etwas behäbig. Aber er steht immer goldrichtig, antizipiert jeden Spielzug des Gegners“, so Branchenexperte Obolosch, Sohn des Ogrim. „Und er weiß genau, wann er in die taktische Trickkiste greifen muss, um zum Beispiel per Zeitspiel Tempo aus der Partie zu nehmen.“

Wer als dritter Spieler neu ins Alveran-Team rücken könnte, ist noch offen. Im Gespräch sind der mohische Neuzugang Götze und die von H.E. Xen Sister gekommene Satuaria. Wer beim SC Nieder-Hölla für die erweiterte Mannschaft in Frage kommt, ist hingegen unklar. Für eine Stellungnahme war der der Club nicht zu erreichen.

Der Text basiert auf dem Artikel „Die Neuen Alveranier“ aus dem Aventurischen Boten Nr. 212. Da die meisten Boten-Artikel geradezu grotesk schwurbelig-unverständlich sind, ist es mein Ziel, die Texte in eine verständliche Form zu bringen. Dabei nehme ich mir die Freiheit für inhaltliche Glättungen. Oder anders formuliert: Der obige Text hat rein gar nichts mehr mit dem offiziellen Aventurien zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 Gedanken zu “Aus dem Boten: Regeldiskussion überschattet Aventurien-Derby”