Blick ins Redaktions-Stübchen

Ulisses Spiele LogoVor zwei Monaten verkündete Ulisses die Einrichtung eines “Redaktions-Stübchen”. Seitdem können sich Spieler mit ihren Fragen an die DSA-Redakteure wenden. Im Ulisses-Forum wurde zu diesem Zweck eine Rubrik eröffnet, in der in den vergangenen Monaten eine beträchtliche Zahl an Fragen und Antworten zusammengekommen ist. Eine guter Zeitpunkt also, um mal einen ersten bewertenden Blick auf die bisherigen Frage-Antwort-Runden zu werfen.

Das “Redaktions-Stübchen” startete mit einer kleinen Enttäuschung. Fragen über Vorgänge in der Redaktion oder des Verlags werden nämlich nicht beantwortet. Das ist zwar verständlich und war nicht anders zu erwarten. Nach den Umstrukturierungen hatten dennoch einige Spieler gehofft, im Stübchen Antworten auf drängende Fragen zu bekommen. Doch vorerst bleibt als offizielle Online-Informationsquelle zu diesen Themen nur der Ulisses-Blog.

Welt, Buch, Regel

Antworten gibt es im “Redaktions-Stübchen” bislang hauptsächlich auf Fragen zu Hintergrund, Publikationen und Regeln. Der rollenspielerische Hintergrund scheint dabei die wenigsten Unklarheiten aufzuwerfen. Gelegentliche Fragen zu diesem Thema ließen sich meist rasch beantworten oder blieben im Ungefähren, da es dazu keine offizielle Position gibt.

Als Spielleiter warte ich aber immer noch gespannt auf die Beantwortung folgender Frage:

Wieviel kriegt man für einen durchschnittlichen Helden auf dem Sklavenmarkt?

Sehr viel größer ist der Informationsbedarf in Hinblick auf DSA-Publikationen. Insbesondere in den ersten Wochen des “Redaktions-Stübchen” hatten die meisten Spieler konkrete Fragen nach geplanten Produkten. Die Fragesteller wollten dabei in der Regel wissen, ob und wann eine bestimmte Publikation erscheint.

Regeln, immer wieder Regeln

Den größten Zuspruch erfährt bislang der dritte Fragenbereich – die Regeln. Insbesondere in den vergangenen Wochen hat die Zahl der Regelfragen deutlich zugelegt und übertrifft mittlerweile die Produkt-Fragen. Das “Redaktions-Stübchen” wird mehr und mehr zu einem “Regel-Stübchen”.

Manche Spieler erhoffen sich vom “Stübchen” eine Beseitigung von Unklarheiten, die aus Widersprüchen im Regelwerk entstanden sind. Bei anderen Spielern ist eine Situation entstanden, deren regeltechnische Umsetzung bislang im Regelwerk nicht berücksichtigt wird oder nicht eindeutig ist. Wieder andere Spieler sind auf Ungereimtheiten in den Regeln gestoßen.

Meine Lieblingsfrage ist übrigens diese:

Laut WdS S. 145 Würde ein Held, der bei -5 Grad mit leichter Kleidung herumläuft, 1W6+2 kTP(A) bekommen. Rastet er fünf Minuten, regeneriert er 3W6-2 TP(A), wenn er ein KO ablegt 3W6+4. In der Nacht regeneriert er 1W6-2 bzw. 1W6-1 LeP. Also erleidet eine Spielfigur in leichter Kleidung bei -5 Grad pro Tag im Schnitt 1-2 Schadenspunkte. Ein mit 30 LeP könnte 10 Tage lang bei -5 Grad ununterbrochen draußen sein, ohne sein Leben zu riskieren. Ist das so gewollt?

Allein die große Zahl der gestellten Fragen macht deutlich, dass das “Redaktions-Stübchen” bislang gut angenommen wird. DSA-Redakteur Alex Spohr gibt sich große Mühe alle Fragen schnell und umfassend zu beantworten. Manche Frage ist jedoch so kompliziert, dass die Beantwortung einige Zeit in Anspruch nimmt. Die teilweise sehr speziellen Fragen dürften aber zugleich für viele Spieler kaum von Interesse sein. Nichtsdestotrotz ist das “Redaktions-Stübchen” eine nette Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu “Blick ins Redaktions-Stübchen”