Schicksalspfade – Eine Produktvorschau

Schicksalspfade, das neue DSA-Tabletop, steht seit knapp zwei Wochen in den Regalen der Händler. Der offizielle Startschuss für das Miniaturenspiel war der 18. Oktober, der Beginn der Spielemesse in Essen. Seitdem sind das Regelwerk, das Kartenset und diverse Miniaturen erhältlich. Die Produktpalette für Schicksalspfade ist bislang also überschaubar. Doch was für Produkte bringt die Zukunft?

Im Vergleich zum DSA-Rollenspiel mutet das Schicksalspfade-Material geradezu spartanisch an: Ein Buch, ein paar Karten und Plättchen, einige Miniaturen. Das war’s. Bei dieser Austattung wird wird es aber nicht bleiben, die Schicksalspfade-Produktpalette wird deutlich größer werden. Es wird einen Kampagnenband geben, weitere Regelwerke, ein Konvertierungsbuch und – natürlich – weitere Miniaturen.

Kampagnenband

Der Kampagnenband ist das nächste Schicksalspfade-Buch, das erscheinen wird. Viel ist über den Inhalt dieses Bandes noch nicht bekannt geworden. Der Aufbau dürfte jedoch ähnlich der Mini-Kampagne im Grundregelwerk sein. Dort sind fünf Szenarien beschrieben, die einzeln gespielt oder zu einer Kampagne verknüpft werden können. Gegenspieler der Charaktere und Hauptfigur der kommenden Kampagne wird ein Geweihter des Namenlosen sein: Der Alamadaner Magnat, von dem es bereits eine Schicksalspfad-Miniatur gibt (siehe unten).

Klar ist zudem, dass der Kampagnenband nicht nur Szenarien, sondern auch neue Regeln enthalten wird. Schicksalspfade-Chefentwickler Christian Trinczek hat auf der Ulisses-Homepage ein Messetagebuch veröffentlicht. Neben einem (lesenswerten) Rückblick auf vier interessante Messe-Tage erwähnt er dort: “Wie gut, dass im Kampagnenband Tabletop-Regeln für Maßband und Tabletopgelände erscheinen.”

(EDIT 31.10.:) Als Erscheinungstermin für den Kampagnenband wird von Ulisses das 2. Quartal 2013 genannt. Mit dem Kampagnenband kommen zudem weitere Fraktionen in Spiel. Welche genau das sein werden, ist noch nicht bekannt. Bislang hat Ulisses nur verraten, dass es eine Fraktion der Zwerge geben wird.

Weitere Regelbücher

Das Grundregelwerk enthält – wie der Name schon sagt – nur die grundlegenden Regeln. Weitere Regelwerke werden folgen. Das zeigt allein schon der Blick in das aktuelle Buch. Dort gibt es beispielsweise die Fertigkeit “Rüstungsgewöhnung I”. Das legt den Schluss nahe, dass es zumindest eine “Rüstungsgewöhnung II” gibt. Allerdings nicht im Grundregelwerk. Diese Fertigkeit wird mit einem späteren Regelbuch eingeführt.

Das erklärte Ziel von Schicksalspfade ist eine weitgehende Umsetzung des DSA4-Regelwerks. Ulisses plant, “ALLE Sonderfertigkeiten, Talente, Zauber, Liturgien etc. für Schicksalspfade sauber und ausbalanciert umzusetzen”, so Christian Trinczek im Ulisses Forum. Wobei mit “alle” nur die für ein Tabletop relevanten Regeln gemeint sind.

Einen detaillierten Zeitplan für diese Umsetzung gibt es noch nicht. In jedem Band, der erscheint, sollen aber neue Sonderfertigkeiten und Zauber in das Schicksalspfade-Regelwerk eingearbeitet werden.

Das Konvertierungsbuch

Schicksalspfade soll mit den Rollenspielcharakteren spielbar sein. Das ist der Wunsch von Ulisses. Diese Verknüpfung von Rollenspiel und Tabletop ist mit dem Regeln aus dem Grundregelwerk jedoch nicht möglich. Es wird daher einen Konvertierungsband geben, mit dem DSA4-Helden in Schicksalspfade-Charaktere umgewandelt werden können.

Wann dieser Band veröffentlicht wird, steht bislang ebenfalls noch nicht fest. Voraussetzung für das Spiel mit den DSA4-Charakteren ist, dass vorher alle für Schicksalspfade relevanten DSA-Regeln umgesetzt wurden. “Denn erst dann macht es Sinn, einen solchen Konvertierungsband zu veröffentlichen”, so Christian Trinczek. In 2013 wird dieser Konvertierungsband laut Christian aber nicht erscheinen.

Miniaturen

Bislang sind elf Miniaturen für Schicksalspfade erhältlich. Dieses Zahl wird sich schrittweise erhöhen. Für November und Dezember sind weitere Figuren angekündigt, ebenso für 2013. Die Produktplanung von Ulisses sieht vor, dass es Miniaturen für alle Charaktere geben wird, die im Grundregelwerk eingeführt wurden. Insgesamt werden es dann 28 Miniaturen sein. Eine Galerie der Miniaturen gibt es auf Wiki Aventurica. Die Zahl der Charaktere erhöht sich mit dem Erscheinen des Kampagnenbands. Dann wird nicht nur die Zahl der Fraktionen wachsen, ebenso soll es für diese neuen Fraktionen neue Miniaturen geben.

Zusätzlich zu den Miniaturen der Fraktionen gibt es verschiedene Promo-Figuren. Den Anfang macht der Alamadaner Magnat, den Käufer der Schicksalspfade-Regelwerke und -Kartensets als Beigabe erhalten haben. Der Almadaner Magnat ist der erste Schicksalspfade-Bösewicht. Das Regelwerk sieht den Einsatz dieser Figur im regulären Spiel nicht vor. Bösewicht können als Gegenspieler in offiziellen oder selbst geschriebenen Szenarien genutzt werden.

Die bisher geplanten Schicksalspfade-Promo-Miniaturen sollen allesamt Bösewichte sein, hat Christian Trinczek im Ulisses-Forum bereits verraten: “Die Promo-Reihe ist dazu gedacht, euch mit Antagonisten zu versorgen, die ihr in eigenen Szenarien als Widersacher einsetzen könnt, bis wir die offiziellen Machenschaften dieses Bösewichts enthüllen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Schicksalspfade – Eine Produktvorschau”