Der Gratisrollenspieltag naht

GRTIn zwei Wochen ist Gratisrollenspieltag. Rund 100 Läden und Vereine und 25 Verlage wollen am 2. Februar gemeinsam neue Anhänger für das Hobby Rollenspiel gewinnen. An diesem Tag werden in die Läden CARE-Pakte mit Rollenspiel-Material landen, das die Händler an Kunden und Besucher gratis verteilen können. In Demo-Runden sollen Interessierte in die Geheimnisse des Pen&Paper-Rollenspiels eingeweiht werden.

Die Liste der teilnehmenden Verlage liest sich fast wie ein Who’s Who der deutsprachigen Rollenspielszene. Entsprechend prall gefüllt werden die CARE-Pakete sein. Für DSA, Cthulhu, Shadowrun, Midgard, Quest, Malmsturm, Space 1899, Dungeonslayers und etliche weitere Rollenspiele wird es Einsteigerhefte oder Abenteuer geben. Für Vielfalt am Gratisrollenspieltag ist also gesorgt. Fraglich ist jedoch, ob mit der Aktion tatsächlich neue Spieler für das Rollenspiel begeistert werden können.

Die Liste der teilnehmenden Läden am Gratisrollenspieltag ist lang, doch handelt es sich dabei zumeist um die üblichen Verdächtigen: Um Rollenspielläden. Wer als Besucher oder Kunde in ein solches Geschäft geht, dürfte ohnehin eine Interesse an oder zumindest eine Offenheit gegenüber Rollenspielen haben. Bestenfalls wird ein Brettspiel- oder Tabletop-Spieler künftig auch mal zu einem Rollenspiel greifen.

Damit soll der Gratisrollenspieltag aber nicht schlecht geredet werden. Die Idee ist großartig und die lange Liste der teilnehmenden Verlage und Läden macht die Aktion schon jetzt zu einem Erfolg. Es zeigt sich darin aber auch die Schwierigkeit, Rollenspiele einem Kreis von Personen außerhalb des Stammklientels näher zu bringen.

Den Sprung raus aus den typischen Rollenspiel- oder Fantasyläden schafft der Gratisrollenspieltag nur selten. In Schweinfurt beteiligt sich beispielsweise ein stinknormales Spielwarengeschäft an der Aktion und in Dortmund (Achtung! Achtung! Hier beginnt die Freundschaftswerbung!) nimmt eine Buchhandlung teil.

The Bookstore
The Bookstore
Wer in Dortmund und Umgebung wohnt, sollte am 2. Februar mal im Kreuzviertel vorbeischauen und The Bookstore besuchen, eine Buchhandlung für englischsprachige Literatur, Kunst- und Designbücher. Für den Gratisrollenspieltag ist das sicherlich ein anderes Ambiente als die altbekannten Fantasy-Shops. Ich werde vielleicht auch da sein – allein schon, um die Bezahlung für die Werbung hier zu kassieren. (Hörst Du, Martin?! Zähl schon mal die Scheine… zur Not akzeptiere ich aber auch eine Bezahlung in Kaffeebohnen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Der Gratisrollenspieltag naht”