Rollenspiele im Google-Trend

Immer wieder überraschend, welche Datenschätze im Internet zu finden sind. Google Trends beispielsweise war mir bislang völlig unbekannt, bis ich in der vergangenen Woche auf Richtig Spielleiten einen kleinen Beitrag darüber gelesen habe. Der Service zeigt anhand von Diagrammen, wie populär einzelne Suchbegriffe über den Zeitverlauf in Deutschland waren.

Ich habe daraufhin die Idee von Richtig Spielleiten aufgegriffen und mal verschiedene Suchbegriffe eingegeben: DSA, Myranor, Rollenspiel, Rollenspiele und Shadowrun (als Vergleich zu DSA). Der Trend ist eindeutig: Es geht abwärts.

Google Trends – das ist wichtig zur Einordnung der Daten – zeigt nicht die absoluten Suchanfragen, sondern die relativen. Die Höchstzahl der Suchanfragen in einem Zeitverlauf wird mit 100 gleichgesetzt, alle anderen Suchanfragen stehen dazu in Relation. Bei DSA beispielsweise gab es die meisten Suchanfragen Anfang 2004. Im Vergleich dazu liegt die Zahl der Suchanfragen heute bei nur noch knapp 30 Prozent.

Die Datensätze aus Google Trends lassen sich exportieren und in Excel-Tabellen umzusetzen. Das habe ich gemacht. Außerdem habe ich den Median für die einzelnen Monate gebildet. Das erklärt, warum meine Kurven ein wenig anders verlaufen als die Kurven, die direkt bei Google Trends gezeigt werden und selten den Höchstwert von 100 erreichen. Doch die Werte von Google Trends sind ohnehin mit Vorsicht zu genießen. Ich habe heute und in der verangenen Woche Datenabfrage gemacht, und mir wurden teils leicht unterschiedliche Datensätze geliefert. Daher: Entscheidend sind nicht die Details, sondern der Trend.

DSA

Die Suchanfragen für DSA haben einen steilen Sinkflug hinter sich. Im August 2008 ging es kurz kräftig nach oben, als Drakensang veröffentlicht wurde, doch danach pendelten sich die Suchanfragen auf einem deutlich geringeren Niveau als noch 2004 ein. Mit dem Begriff DSA ist übrigens wirklich zum großen Teil nur Das Schwarze Auge gemeint und nicht etwa Das deutsche Sportabzeichen, das auch so abgekürzt wird. Das lässt sich anhand der verwandten Suchbegriffe erkennen, die Google Trends vorschlägt. Die Kurve für den Begriff Das Schwarze Auge hat übrigens einen ähnlichen Trend, nur ist hier der Ausschlag im August 2008 noch höher

DSA-Trend

Myranor

Myranor ist ein Exot, enstprechend gering ist offenbar die Zahl der Suchanfragen. In vielen Monaten hat Google Trends überhaupt keine Suchanfragen erfasst. Erst seit rund drei Jahren gibt es eine ununterbrochene Kurve (der Absturz im Juni 2013 hat nichts zu sagen, der Juni ist noch jung). Im Gegensatz zu den anderen Diagrammen startet der Zeitverlauf hier erst Mitte 2005. Im Dezember 2004 gab es einen enormen Ausschlag der Myranor-Suchanfragen. Warum, ist für mich nicht nachvollziehbar gewesen. Gab es im Dezember 2004 irgendeine Myranor-Besonderheit? Hätte ich den Dezember 2004 mit reingenommen, war der Rest der Kurve kaum noch zu erkennen gewesen.

Myranor-Trend

Rollenspiel

Die Kurve für den Begriff Rollenspiel verläuft ähnlich wie die Kurve für DSA. Allerdings verstecken sich hinter diesem Begriff nicht nur Pen&Paper-Rollenspiele, sondern auch Computerspiele.

Rollenspiel-Trend

Rollenspiele

Etwas anders sieht es für den Begriff Rollenspiele aus. Wobei der Trend auch hier nach unten zeigt.

Rollenspiele-Trend

Shadowrun

Nicht nur DSA hat deutlich weniger Suchanfragen, für Shadowrun sieht es ähnlich aus. Der Ausschlag 2007 ist mit dem damals erschienenden Computerspiel zu erklären. Die aktuell ansteigende Kurve ist wahrscheinlich auf Shadowrun 5 zurückzuführen.

Shadowrun-Trend

Was heißt das jetzt für DSA und andere Rollenspiele in Deutschland? Schwer zu sagen. Aus den Daten ließen sich allerleil Schlüsse ziehen – wenn man möchte. Aber möchte man das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Gedanken zu “Rollenspiele im Google-Trend”