Ergebnisse der Umfrage zu Rollenspiel-PDFs

Die Arkanil-Umfrage zu Rollenspiel-PDFs ist beendet. Fast 200 Personen haben die Umfrageseite besucht und ihre Stimme bei den drei Fragen abgegeben. Das macht die Umfrage natürlich in keiner Weise repräsentativ. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die Ergebnisse.
Frage 1

Fast die Hälfte aller Umfrageteilnehmer hat bislang noch nie ein Rollenspielbuch in Form eines PDFs oder E-Books gekauft. Weitere 20 Prozent besitzen nur 1 bis 5 Rollenspiel-PDFs. Zusammengenommen gehören zwei Drittel der Umfrageteilnehmer zu den Kaum-bis-gar-nicht-PDF-Nutzern. Dem gegenüber steht eine kleine Gruppe von Personen, die PDFs sehr intensiv nutzen und über 20 digitale Bücher gekauft haben.

Frage 2

Das größte Interesse haben die Umfrageteilnehmer an digitalen Regelwerken. Das ist auf den ersten Blick ein wenig überraschend. Wenn ich mich in ein Regelwerk einlesen muss, springe ich ständig zwischen den Kapiteln hin und her und blättere mal dort hin und mal da hin. All das geht bei digitalen Produkten nicht so komfortabel wie bei Printausgaben. Ein komplettes Regelwerk nur als PDF zu lesen, fände ich sogar sehr mühsam.

Auf den zweiten Blick jedoch leuchtet dieses Umfrageergebnis ein. Die meisten Umfrageteilnehmer sind wahrscheinlich an Regelwerken für ein Spielsystem interessiert, das sie bereits kennen – wie DSA. Dort muss sich kaum jemand neu in das Regelwerk einlesen. Wer digitale Ausgaben der DSA-Regelwerke hat, wird diese wahrscheinlich als Nachschlagewerk nutzen. Um mal eben eine ganz bestimmte Regel nachzulesen, ist ein PDF sehr nützlich. Das erspart die Notwendigkeit, ständig die tonnenschwere Komplettsammlung an DSA-Wegebände zu den Spielabenden mitzuschleppen.

Frage 3

Die Ergebnisse der dritten Frage sind insofern interessant, weil demnach rund 60 Prozent der Umfrageteilnehmer die aktuellen Preise der Rollenspiel-PDFs als zu hoch einschätzen. Ein DSA-Buch, das in der Printvariante 30 Euro kostet, wird im Ulisses-eBook-Shop für 15,00 Euro (Quellenbücher und Regelwerke) oder 22,50 Euro (Abenteuer) verkauft. Nur eine Minderheit wäre bereit, diese Preise zu zahlen.

Entsprechend hat sich (siehe Frage 1) auch nur eine Minderheit schon Rollenspiel-PDFs gekauft. Um den Kundenstamm zu erweitern, müsste die Preise also sinken – was zugegebenermaßen keine bahnbrechende Erkenntnis ist. Deutlich wird aber immerhin, dass eine die klare Mehrheit der Umfrageteilnehmer einen Preis von 22,50 Euro als zu hoch ansieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu “Ergebnisse der Umfrage zu Rollenspiel-PDFs”