ulisses_ebooks

Ulisses Spiele gibt ein wenig Einblick in die Preisgestaltung der neuen Bundle-Angebote für Rollenspielbücher. Auf der Ulisses-Homepage erläutert Michael Mingers, warum ein Paket aus Printausgabe und PDF teurer ist als die Printausgabe. Michael greift damit Diskussionen unter DSA-Spielern über angemessene Bundle-Preise auf.

Vor zwei Wochen hatte Ulisses angekündigt, künftig Pakete aus Printausgabe und PDF zu schnüren und beide Produkte gemeinsam als Bundle anzubieten. Das Liber Liturgium wird das erste DSA-Buch sein, für das es ein deratiges Bundle-Angebot geben wird. Das Paket aus Printausgabe und PDF wird 42 Euro kosten und damit 7 Euro teurer sein als die Printausgabe.

Diese Preisgestaltung wurde von manchen Spielern kritisch aufgenommen. Einige hielten einen Aufschlag von 20% für zu hoch, anderen hätten sich eine kostenlose Beigabe des PDFs gewünscht. Auf diese Kritik ist Michael nun indirekt eingegangen.

Eine kostenlose PDF-Beigabe wäre demnach nicht möglich gewesen. „PDFs einem Bundle beizufügen kostet uns leider Geld“, so Michael. Bundles seien arbeitsaufwändig sowohl in der Verwaltung, als auch bei der Produktion. Die einzelnen Codes für das PDF müssten händisch dem Printprodukt beigefügt werden, weil sich ein Druck nicht rentiere.

Zugleich kündigt Michael an, dass es entgegen früherer Meldungen vorerst keine Bundle für Abenteuer geben werde. Die Rückmeldung von Kunden habe gezeigt, dass das Interesse an Abenteuerbundles eher verhalten sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere