Thomas Römer arbeitet für Herokon Online

Vier (ehemalige) DSA-Redakteure schreiben künftig Abenteuer für das Browser-Rollenspiel Herokon Online. Wie der Entwickler Silver Style Studios heute bekanntgegeben hat, werden die beiden langjährigen DSA-Chefredakteure Thomas Römer und Florian Don-Schauen sowie Uli Linder und Anton Weste an der Gestaltung der aventurischen Online-Spielwelt mitwirken.

In der Pressemittelung wird Thomas Römer dazu folgendermaßen zitiert:

Silver Style hält genau an den wichtigen Aspekten fest, die Das Schwarze Auge stets ausgemacht haben.

Bin ich eigentlich der Einzige, der beim Lesen über diese Formulierung stolpert?

Nun will ich nicht jedes Wort einer Pressemitteilung auf die Goldwaage legen. Wahrscheinlich haben sich Thomas Römer und Jan Waleda, der PR-Mann des Silver Style Studios, bei der Wortwahl gar nicht viel gedacht. Dennoch finde ich diese Aussage etwas merkwürdig.

Erwartet hätte ich folgenden Statz:

Silver Style setzt genau die wichtigen Aspekten um, die Das Schwarze Auge ausmachen.

Die Perfekt-Konstruktion “ausgemacht haben” klingt hingegen, als ob es heute andere Aspekte gibt, die DSA ausmachen. Wenn Thomas Römer zudem von einem Festhalten an wichtigen Aspekten spricht, schwingt die Botschaft mit, dass dieses Festhalten nicht selbstverständlich ist, diese Aspekte woanders nicht immer ausreichend berücksichtigt werden.

Was will mir Thomas Römer also sagen?

Schimmert da eine versteckte Kritik am gegenwärtig Ulisses-Kurs durch? Rotten sich bei Herokon die ausgebootete Ulisses-Redakteure zusammen, um an einem DSA zu arbeiten, wie es eigentlich sein soll? Oder hat da einfach nur jemand versehentlich eine interpretationsfähige Formulierung gewählt? Bin ich vielleicht schlicht paranoid?

Eventuell wollte Thomas Römer aber auch nur andeuten, dass Herokon Online einen alten, bewährten und wichtigen DSA-Aspekten wieder aufgreifen wird: Zum Spielen des Browsergames wird die Maske des Meisters benötigt. Das wäre toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu “Thomas Römer arbeitet für Herokon Online”