Ulisses kündigt einen Geheimband an. Wie im aktuellen Aventurischen Boten zu lesen ist, wird auf der RatCon ein DSA-Buch erscheinen, über das Ulisses im Vorfeld keine weiteren Informationen verraten will. Erst auf der RatCon, die diesmal vom 10. bis 12. August in Unna stattfindet, soll das Geheimnis gelüftet werden.

Dort wird es dann eine streng limitierte Sonderauflage des neuen Bandes zu kaufen geben. Erst einige Monate später soll das neue Buch in unlimitierter Form in den Handel kommen. In der Zeit bis zur RatCon wird Ulisses im Aventurischen Boten und im Ulisses-Blog einzelne Andeutung auf den Inhalt des Geheimbandes streuen. Bis zu RatCon darf fröhlich geraten und gemutmaßt werden.

Mein Tipp: Es wird das Aventurische Jahrbuch 2012 sein. Oder das Aventurische Kochbuch.

17 Kommentare zu “Ulisses kündigt DSA-Geheimband an

    1. Hehe. Steine, Klumpen und Geröll gefällt mir. 🙂

      Aber Ulisses bevorzugt bei den Titeln meist Alliterationen. Der Geheimband heißt daher wahrscheinlich:
      “Steine, Schutt und Schmuck – Die Geologie Aventuriens”

  1. So würde ich es mit DSA 5 machen. Ideal. Keiner weiß, dass es kommt (und kauft deswegen bis dahin alte Bestände auf), auf der Messe will es dann JEDER haben, auch wenn es nur das später nutzlose Basis-Regelbuch ist, das 60 Euro kostet, dann wird daran ein halbes Jahr von den Spielern getestet und kritisiert, und die normale Version hat dann schon alle Playtest-Verbesserungen drin, für die Ulisses selbst keine Zeit hatte.
    Geschickt, sehr geschickt…

          1. Jetzt machts Sinn, Ulisses hat den Klimawandel verursacht. Der Plötz sitzt in seinem feinen Bunker unter Waldems und lacht über die brütende Hitze und die Tsunamis auf der Welt, die er verursacht hat. Dann wirkt der Untergang von DSA nicht ganz so dramatisch. O_o

  2. Sie sollten in die Fußstapfen von Handelsherr und Kiepenkerl treten. Ich schlage Rinderbaron und Ackerknecht vor. Der ausführliche Band zur aventurischen Landwirtschaft. Unterschiedliche Bodenarten, klimatische Besonderheiten, Erntetechniken, Lagerung und Veredelung. Dazu müssen wir unbedingt mehr erfahren. Im Anhang gibt es Sonderregeln. Unter anderem wie sich die Nähe zu humusaffine Kraftlinien oder erzdämonischen Unheiligtümern auf den Ernteerfolg auswirken und welche Langzeitwirkungen beim regelmäßigen Verzehr von Dragenfelder Dicken Kartoffeln auftreten können…

    1. Stimmt, es fehlt noch eine Anthologie zu H&K. Da trifft dein Vorschlag bestimmt ins Schwarze. Die mittelländischen Helden müssen ihren Startwert in Ackerbau doch mal irgendwie nutzen können.

      Erstes Abenteuer:
      Dornrosen, Dürre & Dämonen:
      Ritter Hartbert und die Peraine-Geweihte Kümmerdine Sorglos im Kampf gegen die fiese Dürre. Werden sie die Egge des Todes rechtzeitig finden, bevor der Schwarze Wein ganz Aranien überwuchert hat?

      Oh Mann, das wird spannend!

      1. Zweites Abenteuer: Schnecken im Gemäuer.
        Bauer Alriks Hof wird von fiesen erzdämonischen Schnecken tyrannisiert, die mit dem Saatgut für den Al’Anfaner Weizen, das er beim finsteren Fernkaufmann Horatio Bosvani bestellt hat, eingeschleppt wurden. Werden die Helden die Schneckenplage besiegen den Kult um Bosvani, der einen uralten, vergessenen Schneckengott anbetet, unschädlich machen können? Iä, Iä.

        1. Oh Mann, ein Revival der Kampfschnecken aus dem Schiff der verlorenen Seelen! Besten Dank, Fantastisch!

        2. Tja, das mag jetzt überraschen, aber mir gefällt die Idee, das wär doch was für ein “Meine kleine Farm”-Aventurien. niedlich

  3. Eine ganz andere Frage am Rande: Passiert es eigentlich öfter, dass Cover von aktuellen veröffentlichungen für de Boten recycled werden? Neulich das Cover von “Die Quelle der Geister”, jetzt das von “Auf gemeinsamen Pfaden”…

    1. Ja, das ist meines Wissens nach gängige Praxis. Seitdem es die farbigen Cover gibt, werden Cover von anderen DSA-Produkten recycled.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere