DereGlobus und Ulisses suchen die Lage Uthurias

“Wenn man nicht mehr weiter weiß, gründet man ‘nen Arbeitskreis.” Die Festlegung der Position und Größe des Südkontinents Uthuria gestaltet sich schwieriger, als man es gemeinhin für eine reine Fantasiewelt annehmen sollte. Seit der Veröffentlichung des ersten Uthuria-Abenteuers An fremden Gestaden gibt es Diskussionen über die Ausdehnung des Südkontinents, da sich dessen Größe und Lage nicht mit Angaben aus anderen DSA-Publikationen vereinbaren ließen.

Als Konsequenz aus der Kritik ist Ulisses von den ursprünglichen Plänen für Uthuria abgerückt. Um die exakte Größe und Lage des Kontinents festzulegen, arbeitet die DSA-Redaktion künftig mit dem DereGlobus-Projekt zusammen. Wie auf dem Dreieich-Con bereits verkündet wurde und im Ulisses-Forum zu lesen ist, wird Ulisses-Redakteur Alex Spohr künftig gemeinsam mit Thamor vom DereGlobus-Projekt die Position und Lage Uthurias so bestimmen, dass keine bestehenden Setzungen verletzt werden. Die Größe des Südkontinents ist bislang noch offen, wird aber “vermutlich bei 50%-60% der ursprünglich angedachten Größe” liegen.

Das DereGlobus-Projekt freut sich über die Zusammenarbeit und sieht darin eine Würdigung ihrer Arbeit durch Ulisses. Thamor, der von Ulisses als Ansprechpartner des DereGlobus-Projekts auserkoren wurde, sieht sich als ein Sprachrohr der Uthuria-Fans und ruft daher alle Interessierten auf, ihn mit Input zu fütten und sich an den Diskussion in den entsprechenden Threads im Ulisses-Forum und DereGlobus-Forum zu beteiligen.

Für neue Diskussionen sorgt bereits die Ankündigung, Uthuria auf 50%-60% zu schrumpfen. Wie im Ulisses-Forum geschrieben wird, stieße Uthuria mit 53% der Größe an der Südkante bereits an das Südpolareis. Dort, wo das Südpolareis sein sollte, wäre aber der Teil Uthurias, der auf der Karten aus An fremden Gestaden als “Terra Incognita” bezeichnet wird. Mit erzählerischen Mittel (siehe Thamors Traktat zur Lage Uthurias – S. 8 unten) ließe sich das Eis vielleicht um einige hundert Meilen verschieben, doch das Problem bliebe grundsätzlich ungelöst.

Anton Weste hat im Ulisses Forum auf eine Quelle hingewiesen, die die Schwierigkeiten bei der Bestimmung der Lage Uthurias verschärfen dürfte. In Im Bann des Nordlichts wird festgesetzt, dass südlich von Uthuria ewiges Eis herrscht. Südlich des 45. Breitengrads herrschen demnach ähnliche Verhältnisse wie im Norden Aventuriens. Ein Uthuria, das im Süden eisfrei ist oder sich gar bis zum Südpol erstreckt, scheint daher nur schwer mit den bisherigen Angaben vereinbar. Mit anderen Worten: Viel Arbeit für den Uthuria-Arbeitskreis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Gedanken zu “DereGlobus und Ulisses suchen die Lage Uthurias”