Neue DSA-Notizbücher

Handliches-Brevier-des-Abenteurers-CoverDie DSA-Notizbücher scheinen tatsächlich Käufer zu finden. Im September 2011 veröffentlichte Ulisses erstmals das Kleine Brevier des Geweihten und das Kleine Brevier des Zauberers. Die Reihe dieser “reizvollen Accessoires für jede Spielerin und jeden Spieler” (Zitat F-Shop) wird der Verlag im Mai um zwei weitere Produkte ergänzen. Mit dem Handlichen Brevier des Zauberers und dem Handlichen Brevier des Abenteurers erscheinen zwei neue Notizbücher in einem etwas größeren Format.

Da die Reihe der Notizbücher anderthalb Jahre alt ist, sind die meisten Witze darüber bereits ausgelutscht. Auf Sprüche wie “Die neuen DSA-Bücher – Jetzt auch ohne Inhalt!” oder “Endlich sind mal kein Errata notwendig.” wird daher an dieser Stelle verzichtet. Ein wenig überraschend ist es aber, dass die Reihe dieser nicht ganz günstigen Büchlein fortgesetzt wird.

Das Handliche Brevier des Zauberers und das Handliche Brevier des Abenteurers sind nicht mehr als Notizbücher im DIN-A5-Format. Die leeren Seiten haben einen Zierrahmen, der aventurisches Flair verbreiten soll. Auch das Cover ist recht hübsch gestaltet. Doch mit 14,50 Euro gehören die Breviere eher zu den teureren Notizbüchern.

Für die bekannten (und teuren) Moleskin-Notizbücher werden ebenfalls rund 15 Euro fällig. Einfache DIN-A5-Büchlein gibt es hingegen bereits für 5 oder 10 Euro. Diesen klassischen Notizbüchern fehlt zwar das aventurische Flair. Doch Notizbücher sind ohnehin selten Sammelbände, sondern eher Wegwerfprodukte. Ist das Notizbuch voll, landet es irgendwann im Altpapier. Die Zweckmäßigkeit ist für Notizbücher allgemein wichtiger als ein stimmungsvolles Design (was die Schreiber von Abenteuer-Tagebüchern oder die Live-Rollenspieler womöglich anders sehen werden).

Den Brevieren muss aber letztlich zugutegehalten werden, dass es schon weit unsinnigere Merchandise-Produkte für DSA gab. Wer die verhältnismäßig hohen Kosten für die Büchlein nicht scheut, bekommt immerhin ein Produkt mit praktischem Nutzen. Noch interessanter würden die Breviere allerdings mit, nunja, Inhalt. Ein paar Seiten mit aventurischen Größen-, Längen- und Gewichtsmaßen, den verschiedenen Währungen oder vielleicht sogar kleinen (Ingame-)Karten täten den Büchlein gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 Gedanken zu “Neue DSA-Notizbücher”