Musik im Rollenspiel mit Spotify

Musik gehört zum Rollenspiel dazu. Die Erfahrung zeigt: Mit der richtigen Musik kommt Stimmung auf, lässt sich Atmosphäre schaffen. Kein Rollenspielabend ohne Begleitmusik. Die Erfahrung zeigt aber auch: Die richtige Musik einzusetzen ist gar nicht so einfach.

Meist scheitert der Musikeinsatz an der praktischen Umsetzung. Allein schon die technischen Fragen an: Womit spiele ich die Musik ab? Laptop? Handy? CD-Player? Oder die Frage nach der Musikauswahl:Welche Musik spiele ich ab? Wann spiele ich welche Stücke? Wo bekomme ich die Musik her?

Bei mir haperte das mit dem Einsatz von Musik im Rollenspiel meist bei der Musikauswahl. Ich habe schlicht nicht genug Zeit, die richtigen Musikstücke zusammenzustellen. Schon gar nicht, um möglicherweise jede Szene eines Abenteuers mit passender Musik zu unterlegen, so wie es manch andere Spielleiter offenbar tun.

Gerne nutze ich daher Playlists mit passendener – oder besser mehr oder wenig passender – Hintergrundmusik zu allgemeinen Abenteuerszenen (Reise, Kampf, Taverne, etc…). Aber auch diese Playlists müssen erstellt werden, womit wir wieder bei dem Zeitproblem sind. Doch endlich gibt es Abhilfe für den Einsatz von Musik im Rollenspiel.

Im DSA4-Forum hat User Amando seine Spotify-Playlists vorgestellt. Wie er schreibt, hat er seine ganze Rollenspielmusik auf Spotify umgestellt „und da es hier bestimmt auch einige gibt, die den Streamingdienst nutzen, wollte ich meine Sammlung mit euch teilen.“ 27 Playlists hat er angelegt und öffentlich geteilt. Von Scharmützel, Kampf und Taverne über Verfolgungsjagd, Dungeon und Zwege bis hin zu Spannung, Düster und Melancholie ist für nahezu jede Rollenspielszene etwas dabei. Wunderbar.

Das hat auf jeden Fall Zuspruch und Beifall erklärt. Vor allem, da seine Playlists bislang nur jeweils drei vier Follower haben. Gibt es so wenig Spotify-Nutzer unter den Rollenspielern?

Auf die technischen Fragen habe ich übrigens mittlerweile ebenfalls Antworten gefunden. Für das Abspielen der Musik nutze ich ein Handy oder Tablet mit Spotify-App und (ganz neu) einen portablen Bluethooth-Lautsprecher. In dieser Kombination, die oben auf dem Foto zu sehen ist, umschiffe ich die meisten praktischen Hürden beim Einsatz von Musik im Rollenspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Gedanken zu “Musik im Rollenspiel mit Spotify”